Team-Entwicklung

Mit individuellen Maßnahmen die Zusammenarbeit im Team optimieren


Teamentwicklung zielt darauf ab, die Zusammenarbeit im Team, die Wirksamkeit des Teams sowie die individuellen Beziehungen im Team zu verbessern. Teamentwicklungsmaßnahmen können diesen Prozess gezielt unterstützen, z. B. wenn ein Team neu aufgebaut wird, es einen Wechsel im Team gegeben hat oder akute Herausforderungen offensichtlich werden. In diesem Fall bezieht sich der Begriff "Teamentwicklung" auf die Intervention bzgl. der sozialen und aufgabenbezogenen Prozesse innerhalb eines neu formierten oder eines bereits bestehenden Teams.


Jedes Team durchläuft nach Bruce Tuckman (1965) generell folgende Phasen (unbewusst und kontinuierlich):

  • Forming (Orientierungsphase) - erstes Zusammentreffen und Kennenlernen der Teammitglieder untereinander,

  • Storming (Konfrontations- und Konfliktphase) - Unklarheiten über Rollen und Aufgaben, "Machtgerangel",

  • Norming (Organisationsphase) - Festlegung von Regeln, Definition von Rollen,

  • Performing (Leistungsphase) - Ausführen der eigentlichen Arbeitsaufgabe

  • Adjourning - Auflösung des Teams (nur bei temporär bestehenden Teams)


Gezielte Team-Entwicklung - unabhängig davon, ob von Außen oder Innen gesteuert - meint nun, in Abhängigkeit von der jeweiligen Phase des Teams an folgenden (eher sozialen bzw. humanen) Ebenen arbeiten zu wollen:

  • Steigerung der Arbeitsmotivation,

  • Verbesserung der Arbeitsbedingungen,

  • Verbesserung des Arbeitsklimas und der Arbeitszufriedenheit und

  • Erweiterung der Handlungs- und Entscheidungsspielräume.


Dabei geht es bei gezielter Team-Entwicklung natürlich auch stets um die Steigerung von Effektivität und Effizienz des gesamten Teams. Dabei können auch weitere Teilziele eine Rolle spielen, zum Beispiel:

  • Klärung der Rollen und Aufgaben der Team-Mitglieder;

  • Verbesserung der Kommunikation der Team-Mitglieder untereinander,

  • Entwicklung von Arbeitsstrukturen zwischen den Team-Mitgliedern;

  • Verbesserung von Abläufen und Prozessen;

  • Bearbeitung fachlicher Problemstellungen und Aufgaben,

  • Förderung der sozialen Kompetenzen der Team-Mitglieder,

  • Erkennen und gemeinsames Bewältigen von Problemen auf der Sach- und Beziehungsebene;

  • Zielklärung und Ausräumen von Zielkonflikten;

  • Optimierung von externen und internen Schnittstellen.


„Ich unterstütze Sie nachhaltig darin, Ihr Team zu stärken, bestehende Herausforderungen zu meistern und die Motivation und Bindung jedes einzelnen Team-Mitgliedes zu erhöhen. Praxiserfahren und professionell."



n den letzten Jahren habe ich sehr unterschiedliche Teams aus vielfältigen Kontexten in ihrer Entwicklung begleiten dürfen. Die Interventionen reichen dabei von Team-Workshops über Konflikt-Coaching zu Einzelgesprächen bis zur Arbeit mit dem Team-Canvas oder auch Lego Serious Play. Mich fasziniert die Dynamik bestehender Teams beeinflussen und die Zusammenarbeit des Teams wirksam verbessern zu können.


Ein typisches Vorgehen bei Team-Entwicklungsprozessen könnte zum Beispiel so aussehen:


  • Problemidentifikation: Auftragsklärung zwischen dem/der Auftraggeber/in und dem/der Teamentwickler/in

  • Analyse: Durchführung von Befragungen der Team-Mitglieder beispielsweise zum Teamklima oder Zusammenarbeitsstrukturen

  • Planung der Maßnahme, d. h. möglichst teambezogene, individuelle Konzeption des Workshops mit oder ohne Outdoor-Elemente

  • Durchführung der Maßnahme

  • Evaluation der Maßnahme, d. h. Reflexion der Teamentwicklung mit den Teammitgliedern sowie Nachbesprechung mit dem/der Auftraggeber/in

Dabei ist mir jedoch wichtig, das konkrete Vorgehen stets mit dem Auftraggeber und in Abhängigkeit vom jeweiligen Team zu planen. Dabei gehe ich stets auch iterativ vor, d.h. in Abhängigkeit vom Fortschritt des Prozesses werden geplante Maßnahmen eventuell angepasst, verworfen oder neu gedacht.



Gern unterstütze ich auch Ihr Team! Kontaktieren sie mich gern hier, um ihren Bedarf gemeinsam mit mir zu besprechen.