top of page

Coaching für die VUKA-Welt

Aktualisiert: 22. Mai 2023

Im 1:1 Coaching Führungskompetenzen stärken.



Alle reden von "VUKA" - nur Sie haben diese Akronym noch nie gehört? Kein Sorge, den soo kompliziert ist es wirklich nicht! In diesem Beitrag erfahren Sie, was mit der sogenannten VUKA-Welt gemeint ist und wie Sie sich darauf einstellen können.



Definition "VUKA"


Das Akronym VUKA (im engl. VUCA) setzt sich usprünglich aus den englischen Wörtern Volatility (Volatilität, Flüchtigkeit), Uncertainty (Unsicherheit), Complexity (Komplexität) und Ambiguity (Mehrdeutigkeit) zusammen.


Der Begriff ist in den 90er Jahren im Militärumfeld entstanden: Denn nach dem Ende des Kalten Krieges war die Situation unsicher und es gab nicht mehr nur den einen Feind. Die Art und Weise, Krieg zu führen änderte sich und es herrschte Unsicherheit darüber, was wohl als nächstes passieren würde. Aus diesem Grund steht dieser Begriff noch heute für ähnliche Rahmenbedingungen.


Der Begriff VUKA kurz erklärt:


  • VOLATIL (flüchtig, schwankend): Instabile und unberechenbare Zustände mit Unklarheit über Richtungsänderungen. Die rasante Geschwindigkeit (von vor allem technologischen Entwicklungen) erzeugt das Gefühl von Flüchtigkeit und Unbeständigkeit.

  • UNSICHER: Situationen mit unbekannten Risiken. Entwicklungen werden immer weniger vorhersehbar, was ein kontinuierliches Gefühl der Unsicherheit zur Folge hat.

  • KOMPLEX: Globale Verknüpfungen und Abhängigkeiten machen Sachverhalte bis zur Unverständlichkeit hin komplex. Anzahl von Handlungsmöglichkeiten steigt, allerdings nehmen auch die Widersprüche zu.

  • AMBIVALENT (mehrdeutig): Widersprüchlichkeiten und alternative Fakten erschweren Entscheidungen. Die Welt wird „unscharf“. Rahmenbedingungen werden schwerer greifbar und Informationen sind auf mehreren Wegen interpretierbar.


Die VUKA-Welt meint im engeren Sinne eine Geschäftswelt, in der Unternehmen selbst bei Erfolg einer unsicheren und unvorhersehbaren Zukunft entgegenblicken. Die Auswirkungen der VUKA-Welt umfassend und vielschichtig. Die einzelnen Komponenten strahlen auf alles und jeden ab, doch nie in gleichem Maße und mit ganz unterschiedlichen Ausprägungen und Reaktionen. Daher ist der Umgang mit der VUKA-Welt – nicht nur für Unternehmen und Führungskräfte – auch so fordernd.



„Die VUKA-Welt verändert nicht nur die Art und Weise, wie Organisationen unternehmerische Wertschöpfung betreiben. Auch die Führung verändert sich. "

Coaching für die VUKA-Welt


Kompetenzen der Führung in der VUKA-Welt


Die VUKA.-Welt als Kontext der Führung im digitalen Zeitalter verlangt Führungskräften einiges ab. Das Akronym VOPA+ fasst in einem schlüssigen Modell die Anforderungen an die Führung gut zusammen: Führung muss vernetzter, offener, partizipativer, agiler und vertrauensvoller werden.


Abgesehen davon, dass Führung generell vernetzter, offener, partizipativer, agiler und vertrauensvoller werden sollte, sind meines Erachtens nach besonders die folgenden Kompetenzen für Führungskräfte in der VUKA-Welt relevant:


  • Digitalkompetenz

  • Offenheit

  • Kooperationskompetenz

  • Ambiguitätskompetenz

  • Mut

  • Vielseitigkeit

  • Fehler- und Lernkultur

  • Selbstreflexion.


Einen Schritt voraus mit "Future Skills"


„Future Skills“, das sind diejenigen Fähigkeiten, die in den kommenden Jahren fürs Berufsleben immer wichtiger werden, über alle Branchen und Industriezweige hinweg. Die Studie „Erfolgskritische Kompetenzen im digitalen Zeitalter“ umreißt drei Future Skills, die für Digital Leader essenziell werden:

  • Listen/Zuhören: Offenheit, um kollektives Wissen der Belegschaft nutzbar zu machen und zugleich die Motivation der Mitarbeiter zu fördern. Mitarbeiter brauchen das Gefühl, nicht nur ein kleines Rädchen zu sein.

  • Learn/Lernen: Eigene Kompetenzen aktuell halten, Mitarbeiter durch Weiterbildungen, Herausforderungen und inspirierendes Arbeitsumfeld fördern; die Unternehmenskultur offen halten.

  • Live the change/Veränderungen vorleben: „Treiber“ und „Enabler“ von Veränderung und digitaler Transformation mit einer gelebten Unternehmenskultur des schnellen Informationsflusses sein, offen für Anregungen von Mitarbeitern.


Und - wie gut sind Sie bereits heute darin, diese Future Skills zu leben?


Hier können Sie ein "Digital Leadership Canvas" downloaden und einen kurzer Selbstcheck zum Thema Führen im digitalen Zeitalter machen:




Was ist "Coaching"?


Unter Coaching versteht man eine zeitlich begrenzte, professionelle Unterstützung eines Klienten zur Klärung vonberuflichen oder privaten Anliegen sowie zur Erreichung seiner selbstgesetzten Ziele. Als Coach begleite ich Sie dabei, Ihr persönliches Anliegen zu klären. Dabei erteile ich keine Ratschläge, sondernunterstütze Sie dabei, Ihren ganz eigenen, individuell passenden Lösungsweg zu entwickeln und neue Möglichkeiten zuschaffen.


Interaktion und Personenzentrierung

Coaching ist ein interaktiver und personenzentrierter Begleitungsprozess, der berufliche und private Inhalte umfassenkann. Im Vordergrund steht die berufliche Rolle bzw. damit zusammenhängende aktuelle Anliegen des Klienten.

„Interaktiv“ bedeutet, dass im Coaching keine Dienstleistung am Klienten vollzogen wird, sondern Coach und Klientgleichermaßen gefordert sind und auf gleicher „Augenhöhe“ zusammenarbeiten. Dem Klienten wird dabei keineVerantwortung abgenommen.

Prozessberatung

Coaching ist individuelle Unterstützung auf der Prozessebene, d.h., der Coach liefert keine direkten Lösungsvorschläge,sondern begleitet den Klienten und regt dabei an, Ziele zu hinterfragen bzw. zu setzen und eigene Lösungswege zu entwickeln.

Coaching ist kein Prozess „von der Stange“, sondern richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen des Klienten. AlsProzessbegleiter ist der Coach kein Besserwisser, sondern hilft dem Klienten, eigene Lösungen zu finden.

Lösungs- und Zielorientierung

Coaching ist lösungsorientiert und zielfokussiert und auf eine bewusste Selbstentwicklung ausgerichtet. Auch wenn imCoaching (Problem-)Analysen wichtig sind, liegt der Schwerpunkt in einer ressourcenvollen Lösungsorientierung. DasCoaching dient dem Erreichen von selbstgewollten, realistischen Zielen, die für die Entwicklung des Klienten relevantsind.

Beziehung

Coaching findet auf der Basis einer tragfähigen und durch gegenseitige Akzeptanz und Vertrauen gekennzeichneten,freiwillig gewünschten Beziehung statt, d.h., der Klient geht das Coaching freiwillig ein und der Coach sichert ihmDiskretion zu.

Hilfe zur Selbsthilfe

Coaching zielt immer auf eine (auch präventive) Förderung von Selbstreflexion und -wahrnehmung, Bewusstsein undVerantwortung, um so Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Die Selbstwahrnehmung des Klienten soll gefördert werden, d.h. blinde Flecken und Betriebsblindheit werden abgebaut,neue Gesichtspunkte werden erkannt und in der Folge ergeben sich neue Handlungsmöglichkeiten.


Als Coach erlebe ich einen jährlich (leicht) ansteigenden Bedarf an Coaching - primär von Führungskräften, aber auch Privatpersonen. Sehr oft drehen sich die Themen dabei um vielfältige Facetten der VUKA-Welt.




Die VUKA-Welt souverän meistern


Als Agile Coach ist die Unterstützung von Führungskräften, Teams und Unternehmen auf ihrem Weg in eine agile Arbeitswelt mein "täglich Brot". (Das ich übrigens nach wie vor mit sehr viele Leidenschaft verdiene!) Von umfassender Begleitung in Veränderungsprozessen über Führungskräfte-Trainings und Coaching sowie individuelle Workshops und auch Impuls-Vorträge unterstütze ich in sehr vielfältigen Branchen.


Meine Werte sind zugleich die Grundlagen der Agilität: Offenheit, Respekt und Mut. Dazu kommt die Bereitschaft, aufrichtig zu kommunizieren, Feedback zu geben und sich auf das Wesentliche zu fokussieren. Erfolgreiche Führung bedeutet für mich, Menschen zu ermutigen und sie dazu zu bewegen, ihren eigenen Weg zu finden, der zum wirtschaftlichen Erfolg beiträgt. Auf diese Weise sind Führungskräfte verantwortungsvolle und einfühlsame Sparringspartner für ihre Mitarbeiter, die sie sich ihrerseits in höchstem Maße selbstwirksam erleben.


Last but not least bin auch ich als Unternehmerin, Mutter und Mensch Teil der VUKA-Welt und erlebe im Alltag Herausforderungen und an mir selbst die Relevanz von Veränderungsprozessen. Insofern kann ich meine Kunden und Klienten authentisch, praxisnah und professionell unterstützen.



Fazit


Die Welt um uns herum wird zunehmen voaltiler, unsichere, komplexer und amibuer - also immer mehr VUKA. Das fordert von Fach- und Führungskräften neue Kompetenzen und sogenannte "Future Skills". Diese können durch individuelle Entwicklungsprogramme erhoben und verinnerlicht werden. Dabei unterstütze ich Sie als Agile Coach sehr gerne. Kontaktieren Sie mich jetzt unverbindlich hier!




 

Kennen Sie schon mein E-Book "Grundlagen der Führung"? Ein idealer Startpunkt für Ihre eigen Führungsreise! Das E-Book „Grundlagen der Führung“ behandelt in einer Mischung aus Theorie und Praxis grundlegende Themen der Führung.





145 Ansichten

Comments


bottom of page